Kontakt
. .

6. Tipps zum sparen:
Wie sparen Sie Wasser?

Wasser, Wasser, Wasser… Jeden Tag benötigen wir diesen wichtigen Rohstoff für nahezu sämtliche tägliche Handlungen. Und man mag es kaum glauben: Nur 4% des täglichen Wasserverbrauchs werden für das tatsächliche Trinken oder die Essenszubereitung verbraucht. Obwohl Geräte heutzutage stets effizienter werden und sich kontinuierlich weiterentwickeln, gibt es ein paar kleine, aber effektive Maßnahmen, wie man den Wasserverbrauch stark einschränken kann.

  • Baden…
    Ein kalter Herbsttag, draußen windet und stürmt es. Da gibt es doch keine schönere Vorstellung, als sich gemütlich in eine warme Badewanne zu legen, ein gutes Buch zu lesen und ein schönes Glas Wein zu trinken. Doch leider übertrifft ein einziges Vollbad bereits den durchschnittlichen Pro-Kopf Wasserverbrauch. Demnach ist es ein Luxus und sollte auch als solcher betrachtet werden. Versuchen Sie, sich das Vollbad nur an besonderen Tagen zu gönnen. Wenn Sie aber schwerlich darauf verzichten können, denken Sie darüber nach, Ihre Wanne mit einer sogenannten Körperformwanne auszutauschen. Nicht nur, dass sie ergonomischer geformt und dadurch wesentlich gemütlicher ist. Sie sparen darüber hinaus bis zu 20 Liter Wasser im Vergleich zu einem normalen Vollbad!
  • Die morgendliche Dusche
    Im Durchschnitt hat diese einen Wasserverbrauch von 40 Litern – bei konstant laufendem Wasser! Aber das muss ja eigentlich nicht sein. Stellen Sie das nächste Mal das Wasser einfach ab, während Sie sich einseifen oder Ihre Haare waschen. Allein dieses Abstellen kann den Wasserverbrauch bereits halbieren. Natürlich hat die SHK- Branche hier mitgedacht: Es gibt jeden Menge moderner Sparduschköpfe, die nicht nur Wasser sparen, sondern sogar das Duschvergnügen erhöhen! Fragen Sie einfach nach, wir stehen Ihnen hier gerne mit Rat und Tat zur Seite.
  • Armaturen
    Haben Sie schon einen Einhandmischer? Sehr gut, denn diese schnelle und einfache Funktionalität zum richtigen Einstellen der Wassertemperatur sowie das schnelle Öffnen und Schließen sind enorm wassersparend.
  • … noch etwas zu den Armaturen: der Strahlregler.
    Sie können einfach an die Armatur angeschraubt werden und verringern direkt den Wasserverbrauch und so auch die Energiekosten. Fragen Sie uns, ob der Strahlregler vielleicht schon bei Ihnen eingebaut ist.
  • Eine konstante Duschtemperatur, möglich durch moderne Thermostatarmaturen. Sie bieten nicht nur höchsten Komfort, da das ständige Heiß–Kalt entfällt, sondern ist zudem noch höchst effizient.
  • Der Toilettengang an sich kann natürlich nicht eingespart werden, es ist ein Muss. Jedoch gibt es auch Spülsysteme, wie z. B. Spülkästen und Druckspüler, die es als hochmoderne wassersparende Varianten gibt. Diese sind mit der sogenannten Stop-Taste oder der Kurzspültaste versehen. Anstatt den durchschnittlichen 9-14 Litern (ca. 1/3 des Trinkwasserverbrauchs) können diese Spülsysteme bis zu 50% Wasser einsparen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG