Kontakt
. .

Einfach vernetzt mit Junkers Bosch

Junkers Bosch bietet komfortablen Vor-Ort-Service zur Heizungsvernetzung

Mit dem neuen Vernetzungs-Service nimmt Junkers Bosch seinen Fach- und Endkunden die Scheu vor der Digitalisierung.

Junkers

Damit Heizungsbauer die Vorteile der Digitalisierung wie etwa die Inbetriebnahme per App oder das Überwachen mehrerer Anlagen mitsamt Online-Ferndiagnose über das Online-Portal HomeCom Pro nutzen können, muss die betreffende Anlage an das Internet angebunden sein. Dank des Vernetzungs-Services müssen sich weder Endkunde noch Installateur darum kümmern und können unkompliziert in die Smart-Home-Welt starten. Sowohl Fachpartner als auch die Endkunden können den Service beauftragen. Darin enthalten sind Anbindung und Einrichtung des mit dem HomeCom-Portal kompatiblen Heizungskessels. Dabei prüft der Netzwerkspezialist zunächst die Situation vor Ort und bringt für alle Fälle die passende Hardware mit. Stellt er beispielsweise fest, dass der Kessel keine integrierte Internet-Schnittstelle besitzt, montiert er das externe Modul und verdrahtet es mit dem Kessel. Liegt der Internet-Router außer Reichweite, richtet der Techniker zudem eine kabellose Internetverbindung ein. Gemeinsam mit dem Endkunden registriert der er die Anlage im Portalsystem und weist die Nutzer in das Web-Portal ein – danach lässt sich die Heizung leicht und bequem vom Sofa aus online steuern. Genauso unterstützen die IT-Spezialisten auch Fachpartner dabei, Kundenanlagen in die Profi-Version HomeCom Pro zu integrieren. Der Vernetzungs-Service ist zum planbaren Festpreis erhältlich.

Der Vernetzungs-Services lässt sich einfach und schnell per Telefon, Mail oder über das HomeCom Web-Portal beauftragen. Auf dem Portal können Interessierte außerdem einen kostenfreien Connect Check durchführen und mit wenigen Klicks herausfinden, ob ihre Heizung mit dem HomeCom-Portal kompatibel ist. Der Connect Check schlägt gleich die passenden Vernetzungs-Pakete vor, die auch direkt gebucht werden können. Eine vernetzte Heizung bietet sowohl Fach- als auch Endkunden viele Vorteile: So haben Hausbewohner ihre Verbrauchswerte jederzeit im Blick und können Energiesparpotentiale einfach identifizieren. Außerdem bekommen der Bewohner und sein Installateur, sofern er diesen dafür autorisiert, Störungsmeldungen angezeigt und können so schnell reagieren. Das HomeCom-Portal gibt neben der Störungsmeldung auch die wahrscheinlichsten Fehlerursachen, die notwendigen Ersatzteilinformationen sowie die voraussichtliche Dauer des Serviceeinsatzes an.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG